Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Unterstützend, gerade auch beim beruflichen Wiedereinstieg nach einer Langzeittherapie, steht jedem Mitarbeiter*in auch das BGM zur Seite. Hier werden Angebote für die Mitarbeitenden entwickelt, die dazu dienen sollen, die eigene Gesundheit am und für den Arbeitsplatz zu erhalten.

Das Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) erstellt mit Hilfe einer strukturellen und konzeptionellen Bearbeitung Angebote gesundheitsfördernder Maßnahmen. Diese kommen sowohl aus Wünschen der Mitarbeitenden wie auch z.B. aus den Bereichen Arbeitsschutz/Arbeitssicherheit, dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement und dem Bereich der Schwerbehinderung.

Hierzu gibt es im Outlook einen öffentlichen BGM Kalender, der eine Vielzahl von Angeboten beinhaltet, die von den Kolleginnen und Kollegen wahrgenommen werden können.

Im BGM gibt es eine feste Ansprechpartnerin, die Bedarfe analysiert und die Verknüpfung der jeweiligen Maßnahmen koordiniert.

  • Beratung und Empfehlung von Präventionsmaßnahmen wie Rücken Fit, Ernährung und Umgang mit Stress. 
  • Assistenz bei Beantragung von Präventionsleistungen bei Krankenkassen und Rentenversicherung
  • Anmeldungsassistenz bei Präventionsangeboten

Maßnahmenkatalog

Das BGM stellt einen Maßnahmenkatalog für die Mitarbeitenden des Wittekindshofes zusammen, der sich aus den Anforderungen aus den Bereichen Arbeitsschutz/Arbeitssicherheit, Betriebliches Eingliederungsmanagement und Schwerbehinderung zusammensetzt, und gleichermaßen die Wünsche der Mitarbeitenden berücksichtigt.

Kontakt

Lieseltraud Lange-Riechmann

Ressort 2
Betriebl. Gesundheitsmanagement (BGM)

Zur Kirche 2
32549 Bad Oeynhausen

Weitere betriebliche Hilfsangebote